klAngebot

 

Körper­musik für Teams

Körpermusik für Teams & Gruppen

geeignet für jedes Alter 

  • Hoch oben auf dem Berggipfel
  • Im Wald an einem Lagerfeuer
  • An einer Tagung im Kloster
  • Am See bei Sonnenauf- oder untergang
  • Im Seminarhotel
  • In Grossraumbüros, Aufenthaltsräumen, Cafézimmern uvm
  • Wir nehmen Themen, Ideen und aktuelle Projektinhalte auf und verwandeln diese gemeinsam in Musik
  • Wir spüren unsere Körper durch rhythmische Begleitungen mit Hilfe von klatschen, schnipsen, patschen, stampfen, singen, schnalzen, klopfen, lachen, pfeifen, summen…
  • Wir hören aufeinander
  • Wir stärken unser Selbstvertrauen durch Improvisation
  • Wir entdecken das bodymusic enrichment durch projektartige Inputs ohne Bewertung und Selektion (kooperativer Ansatz)
  • Teams jeglicher Art
  • Abteilungen
  • Kollegien von pädagogischen Einrichtungen
  • Belegschaften von KMUs
  • Verwaltungsräte
  • Parlamente (kommunal, regional, kantonal, national, international:)
  • Vereine
  • Clubs
  • Exekutiven
  • Elterntreffs…
  • Ein positives Musikerlebnis
  • Eine klangvolle Entdeckung am oder im eigenen Körper
  • Ein Lied fürs Team
  • Die Stärkung der Gruppe durch rhythmische Spiele
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Der Genuss
  • Selbstvertrauen durch die soziale Unterstützung des Kreises

Bei Interesse gebe ich gerne weitere Auskünfte. Ich freue mich auf Anfragen, Projekte und das gemeinsame Musizieren im Kreis.  Kontakt

Feedback

Hier einige mündliche Rückmeldungen von Teilnehmenden, welche im Oktober 2020 in Beinwil im Rahmen einer betriebsinternen Tagung an einem zweistündigen Bodymusic-Workshop teilgenommen haben:

Es hat mir grossen Spass gemacht und mich sehr angeregt. Ich bin lebendig.
Ich fand, man wurde sehr schnell mitgenommen in diese Welt, wo der Kopf ausgeschaltet wird und man einfach nur ins Machen kommt. Und die Zeit so schnell vergeht in dem Moment, weil man so drin ist mit Körper, Geist und Seele.
Überforderung / Unterforderung… ein gutes Gleichgewicht – da kann auch jeder sich zurücknehmen, du hast es immer angeboten, man kann rausnehmen, was man will. Und auch mal ganz raus und zuhören.
Und die Begegnung mit dem inneren Kind fand ich gut, nämlich mit dem Kind, das einfach mitmacht und auch mit dem Kind, das hadert, dass es nicht gleich alles kann.
Ich finde, du bist extrem authentisch und dadurch, dass man wirklich merkt, dass es dir voll Spass macht, kriegt man halt auch extrem Lust, auch Spass zu haben.
Ich fand es schön, dass es nicht um Können ging, sondern um Machen, also um Tun.
Ich fand es schöne 2 Stunden. Zu dir als Person: du hast eine sehr elastische Art irgendwie, das wiederzugeben, sehr belebend und ja, es hat mir sehr gut gefallen.
Voriger
Nächster